Krieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook I (1995):

  • Wolfram Wette: Pazifismus im Atomzeitalter. Von der deutschen Anti-Atombewegung der fünfziger Jahre zur Friedensbewegung der achtziger Jahre
  • Catherine Turner: The Angel of the Shelter: American women and the Atomic bomb
  • Barbara Marx: Stimmen aus dem Stalag XVII B. Das Wartime Log als Bewältigungsversuch einer Extremsituation
  • Carl Plasa: Fantasies of War: Language, intertextuality and gender in Dulce Et Decorum Est
  • Umberto Rossi: No Sense of an Ending: The difficulty of ending a (hi)story in European and American World war I narratives
  • Joanna Jabłkowska: Noch eine Untergangsvision. Udo Rabsch Julius oder Der schwarze Sommer
  • Thomas F. Schneider: War and Literature in the 20th Century: Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 1993

 

Krieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook II (1996):

  • Wolfgang Hochbruck: Beyond Crane and Mitchell. The American Civil War in fiction
  • Shelby Foote: The Novelist's View of History
  • Jack B. Moore: America's Civil War: It's Alvie! It's Alive!
  • Christine Gerhardt: Moments of Utopia. Race, class, and gender in reconstruction fiction
  • Ed Frank: Elizabeth Avery Meriwether. Confederate/Suffragist/Novelist or, 'Dixie' is a woman's name
  • Ruth Nestvold: The Civil War in Popular Fiction. Gone with the Wind and after
  • Tom Whalen: »We are none of us much«. Stepehen Becker's When the War is Over
  • Uwe Schaad: A Queer Reading of the South. Alan Gurganus' Oldest Confederate
  • Markus Weikum: »Atlanta brennt«. Filmische Spezialeffekte in Gone with the Wind
  • Joachim S. Heise: »Ein Gruß den Unsrigen!« Betriebliche Kriegszeitschriften deutscher Unternehmen im Ersten Weltkrieg. Forschungsstand – Neue Positionen – Bibliographie
  • Joanna Jabłkowska: Marianne Gruber. Moderne Antiutopistin
  • Bojana Ćirović: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 1993

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41qcW%2B6ipEL._SL500_SY244_BO1,204,203,200_.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook III/IV (1997/1998):

  • Horst S. Daemmrich: Krieg aus der Sicht der Themengeschichte
  • Rainer Emig: Augen/Zeugen. Kriegserlebnis, Bild, Metapher, Legende
  • Gerd Dose: »Oh! What a Lovely War. War and Humour in British Literature, Media and Society
  • Martin Hellmold: Warum gerade diese Bilder? Überlegungen zu Ästhetik und Funktion der historischen Referenzbilder moderner Kriege
  • Ernst O. Fink: Andrew Bartons »Wunderwaffe«. Die Verklärung eines frühen englischen Seesiegs?
  • Miroslav Zahrádka: Die Überwindung der patriotischen Legenden und Schablonen in der russischen Kriegsliteratur des 19. Jahrhunderts als Äußerung des ewigen Kampfes der offiziellen Kriegspropaganda und des Humanismus (Kitsch und künstlerische Kriegsprosa)
  • Denis Bousch: Erbfeindliteratur. Der Feind Deutschland in der französischen Jugendliteratur nach dem deutsch-französischen Krieg 1870 – 1871. Das Beispiel Jules Verne
  • Rolf Parr: Auch ein Kriegseinsatz. Deutsche Dichter und die Burenkriege
  • Thomas F. Schneider: Zur deutschen Kriegsliteratur im Ersten Weltkrieg
  • Klaus H. Kiefer: Die Beschießung der Kathedrale von Reims. Bilddokumente und Legendenbildung – Eine Semiotik der Zerstörung
  • Burckhard Dücker: Krieg und Zeiterfahrung. Zur Konstruktion einer neuen Zeit in Selbstaussagen zum Ersten Weltkrieg
  • Axel E. Walter: Kriegserlebnis und Menschheitstraum in den »Versen vom Schlachtfeld«
  • Joachim S. Heise: »Ein inniges Band zwischen Heimat und Front!«. Kriegserlebnis und Sinnstiftung im Spiegel Betrieblicher Kriegszeitschriften: Das Continental Kriegs-Echo
  • Christian Soboth: Berichterstatter, Dichter, Priester und Prophet. Ämter und Rollen in Hugo von Hofmannsthals Kriegspublizistik
  • Annette Kliewer: Frauen zwischen den Fronten? Der Erste Weltkrieg in der Sicht von Schriftstellerinnen aus dem Elsaß, Lothringen und dem Saarland
  • Benjamin Ziemann: Die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg in den Milieukulturen der Weimarer Republik
  • Walter Delabar: Erfahrungsarme Kriegsbücher. Benjamin-Lektüren
  • Klaus Hammer: »Einmal die Wahrheit über den Krieg schreiben«. Ludwig Renns Krieg im Urteil der Zeitgenossen
  • Wojciech Kunicki: Erich Maria Remarque und Ernst Jünger. Ein unüberbrückbarer Gegensatz?
  • Rainer Bendick: Zur Bildung und Vermittlung nationaler Kriegslegenden Was sollten deutsche und französische Schüler von den
  • Kampfhandlungen des Ersten Weltkrieges lernen (1914–1945)?
  • Catherine O’Brien: »There is no greater love…«. Biblical imagery in Women’s First World War Literature
  • Eberhard Demm: Pazifismus oder Kriegspropaganda? Henri Barbusse Le Feu und Maurice Genevoix Sous Verdun/Nuits de Guerre
  • Angela Kimyongür: The Social, Psychological and Political Impact of World War I in Louis Aragon’s Aurélien
  • Agnès Cardinal: Alternative Mythen? Frauen schreiben über den Ersten Weltkrieg
  • Robert Traba: Kriegssyndrom in Ostpreußen. Ein Beitrag zum kollektiven Bewußtsein der Weimarer Zeit
  • Oldrich Richterek: Kriegserlebnis und Legendenbildung in Jessenins Gedicht Anna Snegina
  • Willi Beitz: Michail Scholochows Der stille Don. Ein verkanntes Warnbuch?
  • Hans Geulen: Tagebücher im Krieg 1939–1945
  • Hiltrud Häntzschel: Deutsches Schicksal. Die Weltkriege, die Schriftstellerinnen und die Nachkriegslegenden. Der Fall Ina Seidel
  • Klaus Doderer: Drei Entwürfe einer friedlichen Welt. Utopien von Bert Brecht, Antoine de Saint-Exupéry und Anne Frank aus dem Zweiten Weltkrieg
  • Cordula Mahr: Kriegsliteratur von Frauen? Zur Darstellung des Zweiten Weltkriegs in Autobiographien von Frauen
  • Rolf Düsterberg: Die Produktion von Kriegserinnerungen als Form sozialen Handelns am Beispiel militärischer Erinnerungsliteratur (1945–1961) zum Zweiten Weltkrieg
  • Reinhold Grimm: Krieg und Nachkrieg. Erlebnisse Halbwüchsiger (nebst einigen Übersetzungsfragen und einer Wesensbestimmung) anhand von Gedichten Hans Magnus Enzenbergers und Günter Kunerts
  • Maggie Sargeant: Die Brücke zwischen Geschichte und Fiktion. Alfred Anderschs Winterspelt
  • Sabine Coelsch-Foisner: Images of War in British Women’s Poetry of WW II
  • Christopher Smith: Limited Horizons. Perspectives on World War II in Forester’s The Ship and the 'Gun Buster' Novels
  • Uwe Zagratzki: Zwischen kolonial und postkolonial. Anglo-Kanadas Prosa über zwei Weltkriege
  • Robert C. Doyle: War, Imagination, and the Paradox of Substitutes. Five Dominant Captivity Themes in American Entertainment Culture
  • Barbara Stelzl: Sinnstiftung. Erlebnisberichte ehemaliger amerikanischer Kriegsgefangener aus dem Stalag XVII B
  • Heather Valencia: Gezang fun a jidischn dichter in 1943. Das Wort als Schutz und Widerstand in der Lyrik von Abraham Sutzkever
  • Sibylle Mohrmann: Das Russenbild im Feuilleton der Berliner Tagespresse 1945/46
  • Sigfrid Hoefert: Zum Kriegserlebnis in der Wolokolamsker Chaussee von Aleksandr Bek, Karl Mickel und Heiner Müller
  • Pawel Toper: Die Bilder vom »Feind« und vom »Gegner« in der russischen Literatur über den Zweiten Weltkrieg im Wandel der Zeit
  • Hans Wagener: Günther Prien, der »Stier von Scapa Flow«. Selbststilisierung, Heldenkult und Legendenbildung um einen U-Boot-Kommandanten
  • Jens Ebert: Authentisches Opfer. Der Mythos Stalingrad
  • Wolfram Wette: Erinnerungen an Stalingrad. Zur Diskussion über die 6. Armee in Deutschland, Österreich und Rußland (1943–1996)
  • Hubert Orłowski: Der Partisan. Grenzgänger des Machtmonopols?
  • Rolf-Dieter Kluge: Friedenspraxis ohne Friedensschluß. Die Verarbeitung von Krieg und Frieden in Kultur und Literatur nach 1945
  • Hans-Bernhard Zeidler: Zum offiziellen und »privaten« Bild vom Krieg in der DDR in den 80er Jahren
  • Klaus Naumann: Der Nachhall des Krieges. Das Kriegsende 1945 im Pressetext des Gedenkjahres 1995
  • Gert Raeithel: Kriegsfotografie. US-Militärs und die vietnamesische Zivilbevölkerung
  • John D. Bee: The Vietnam Veterans Memorial as »Controlling Symbol«
  • Kristin Herzog: Guerilla War or Sheer Terrorism? Peruvian Literature and Film on »Shining Path« and »Tupac Amaru«
  • Elke Mehnert: »Der Tod ist exakt«. Zu Werner Heiduczeks Novelle Reise nach Beirut
  • László Illés: Der »rätselhafte Wahnsinn« in Jugoslawien im Spiegelbild ungarischer literarischer Werke
  • Joanna Jabłkowska: Die Kunst des Andeutens. Auch eine Möglichkeit, über den post-modernen Krieg zu schreiben
  • Harald Kloiber: Krieg und Verfolgung in der deutschsprachigen Jugendliteratur der Gegenwart
  • Ralf E. Streibl / Peter Ansorge: Information Warfare. Die Mythenmaschine im virtuellen Gefechtsfeld
  • John Warren: Fritz von Unruh’s Vor der Entscheidung and Ein Geschlecht in the Context of First World War Pacifist Drama
  • Theo Buck: Dokumentartheater, »Marstheater«. Zur Dramaturgie des Weltkriegs in Karl Kraus’ Die letzten Tage der Menschheit
  • Zoran Konstantinovic: Karl Kraus’ Die letzten Tage der Menschheit. Vergleich zweier Aufführungen – in Wien und Belgrad
  • Martin Baumeister: Kriegstheater als politisches Theater. Zur Weltkriegsdramatik in den letzten Jahren der Weimarer Republik am Beispiel der Endlosen Straße von Sigmund Graff und Carl Ernst Hintze
  • Marianne Schmidt: Zwischen Langemarck und Stalingrad. Ernst Toller: Die Wandlung. Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür
  • Ralf Trinks: »Wir werden jeden Tag ermordet, und jeden Tag begehn wir einen Mord«. Das Kriegserlebnis im Heimkehrerstück (1945–1949)
  • Axel Schalk: Der Maschinenkrieg im Drama. Zu Kriegsdramen Thomas Braschs, Harald Muellers, George Taboris und Lothar Trolles
  • Wolfgang Hochbruck: Moderne und Vormoderne im frühen amerikanischen Bürgerkriegsfilm
  • Petra Oerke: Die Waffen nieder – Ein Film gegen den Krieg. Zur Verfilmung Ned med Vaabnene (1914) nach Bertha von Suttners Roman Die Waffen nieder! (1889)
  • Bernadette Kester: Looking For the Enemy in German War Films of the Weimar Republic
  • Richard A. Kipphorn: Teaching the Question of Humanity in American War Films
  • Hildburg Herbst: Verherrlichung des Krieges oder Plädoyer für den Frieden? Die Problematik des Films Das Boot aus amerikanischer Sicht
  • Heinrich Placke: Die »suspectabilités alsaciennes« – dargestellt anhand der den Zweiten Weltkrieg betreffenden Passagen aus dem deutsch-französischen Fernsehfilm Die Elsässer (ARTE, 1996). Eine Filmanalyse
  • Suzanne Langlois: Unarmed Civilians in the Midst of Total War. The example of French women resisters during the Second World War
  • Judith Keilbach: Wie das Fernsehen vom Krieg erzählt. Anmerkungen zu den Dokumentarsendungen über den Zweiten Weltkrieg
  • Adi Wimmer: Soldat Ryan. Der Anspruch auf cineastischen 'Realismus'
  • Waltraud Wende: Über die Unfähigkeit der Amerikaner, sich ein Bild vom Vietnam-Krieg zu machen... Der Krieg, die Rolle der Medien und Stanley Kubricks Film Full Metal Jacket (1987)
  • Gabriel Giralt: Images of War in Andrei Tarkovsky’s The Sacrifice. Four levels of meaning, inference and rhetoric in the interpretation of the film

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/4104QTFR90L._SX279_BO1,204,203,200_.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook V (1999):

  • Thomas Taterka: »Der deutsche Krieg im Deutschen Gedicht«. Die deutsche Weltkriegslyrik und ihr treuer Begleiter Julius Bab
  • Rainer Pöppinghege: »Ehrt die Hämmer wie die Schwerter«. Geltungsdrang und Legitimierungsversuche in Mitarbeiterzeitschriften des Ersten Weltkriegs
  • Joachim S. Heise: Sprache im Dienst des Völkerringens. Linguistische Perspektiven zum Ersten Weltkrieg
  • Jörg Bernig: Wilfred Owen gegen die normative Kraft der Vernichtung. Individuelles und eingeschriebenes Weltende in Smile, Smile, Smile; Disabled und S.I.W.
  • Douglas Gill: No Compromise with Truth. Vera Brittain in 1917
  • Josef Pesch: Endings as Beginnings. Looking back at World Wars in Canadian fiction: Timothy Findley's The Wars and Joy Kogawa's Obasan

 

Krieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook VI (2000):

  • Bettina Hofmann: Gender in Stephen Crane's The Red Badge of Courage
  • Geoffrey V. Davis: »The Country we might have been«. Kriegserfahrung in der kanadischen und in der australischen Literatur
  • Christian Koller: Überkreuzende Frontlinien? Fremdrepräsentationen in afrikanischen, indischen und europäischen Selbstzeugnissen des Ersten Weltkrieges
  • Mahmoud Al-Ali: Die Hauptfigur Friedrich und ihre religiösen Züge in Ernst Tollers Drama Die Wandlung
  • Hans Wagener: Zwischen Realismus und Rhetorik. Zu Erich Maria Remarques Im Westen nichts Neues
  • Friedhelm Zubke: Der Holocaust in der Erinnerung Überlebender
  • Joachim S. Heise: Von »Appell« bis »Zwangsräumung«. Soldatenwörterbücher im Ersten Weltkrieg
  • Frank Terhorst: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 1997

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51SA4ZRWRML._SX278_BO1,204,203,200_.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook VII (2001)

  • Narihiko Ito: On the Terror Attacks against America
  • Kazushige Asami: The Postwar Generation: Absence of war experience and memory obscurity of Japanese mind in A Bear's Paving Stone (Horie Toshiyuki)
  • Keitsoku Okamoto: U.S. America in the Post-War Okinawan Literature
  • Eiichi Kido: Die japanischen Nobelpreisträger und die Friedensfrage
  • Ken Kurumisawa: Genocide Manga. Concerning the present relationship between "war and Manga (comic book)"
  • Simone Herzig: Entsetzen und Einverständnis. Ambivalente Reaktionen auf den Kriegsbeginn 1914
  • Reiner Pöppinghege: Die Zeitung als Therapeutikum. Kriegsgefangene, Zivilinternierte und die Lagerpresse des Ersten Weltkriegs
  • Patrick Bridgwater: Austrian Painting of the First World War
  • Frank Terhorst: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 1998

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/513CD1TN3ZL._SX278_BO1,204,203,200_.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook VIII (2002)

  • Holger Klein: Austrian (and some German) Scholars of English and the First World War
  • Christian Koller: »Schon lange wollte ich in eine Kolonie«. Die französische Fremdenlegion in schweizerischen Erinnerungen
  • Stefan Diebitz: »Kalte, niemals zu sättigende Wut«. Die Gestalt des Faschisten bei Ernst Jünger
  • Jens Ebert: Verlorene Siege, vergebliche Opfer, vergessene Verbrechen. Deutsche Erinnerungskultur 2002/2003
  • Laszlo Illes: Deutschlands Verderben im Licht des Doktor Faustus
  • M. Rajzman: Helden und Antihelden bei Varlam Schalamov
  • Frank Terhorst: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 1999

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/516mAueu13L._SX356_BO1,204,203,200_.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook IX (2003)

  • Christian Ernst: Literatur und Krieg in der deutsch-französischen Geschichte. Ein Bericht zum deutsch-französischen Seminar in Verdun (September 2003)
  • Helmut Peitsch: Nationale Traditionen der Darstellung des Krieges
  • Günter Schütz: Poesie und Krieg – Beispiele und Überlegungen anlässlich eines erneuten Aufenthaltes in Verdun
  • Nicolas Beaupré: Frontliteratur des Ersten Weltkrieges. Entstehung eines literarischen Phänomens im Kontext des Krieges (Deutschland, Frankreich 1914 – 1920)
  • Jens Steutermann: Die Funktion der »Riesenfleischermaschine«. Euphorie und Opposition im expressionistischen Diskurs
  • Mahmoud Al-Ali: Die Gestalt des neuen Menschen in Kaisers Drama Die Bürger von Calais
  • Uwe Zagratzki: Fighting Three Fronts – First Nation Soldiers in the Canadian Expedition Force 1914 – 1918
  • Thomas F. Schneider: »Verweigerung und Irreführung«. George W. Bushs „Rede an die Nation“ vom 17. März 2003
  • Frank Terhorst: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2000

 

https://images2.booklooker.de/isbn/9783899712681/Glunz+Schreiben-gegen-Krieg-und-Gewalt-Ingeborg-Bachmann-und-die-deutschsprachige-Literatur-1945.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook X (2004)

  • Hans Höller: Was heißt, nach 1945, gegen den Krieg schreiben?
  • Sabine I. Gölz: Taking Exception. Toward a Critique of Violence with Benjamin and Bachmann
  • Beate Willma: »Am Starkstrom Gegenwart«. Postwar Musical Aesthetics in Ingeborg Bachmann’s Musik und Dichtung
  • Dirk Göttsche: Politische Sprachkritik in Ingeborg Bachmanns Kritischen Schriften
  • Elisabeth Wagner: »So wurde das Fremde das einzig Mögliche«. Schrift, Bild und Gewalt in Ingeborg Bachmanns Das Buch Franza und Peter WeissDie Ästhetik des Widerstands
  • Tabea C. Kretschmann: »Ein Buch über die Hölle« – Auschwitz-Diskurs und Dante-Rezeption in Ingeborg Bachmanns Roman Malina
  • Anne Fuchs: Trauma or History? The End of World War II in Margret Boveri’s Tage des Überlebens
  • Dennis Tate: War as a »god-damned-crusade«. The Continuing Significance of Stefan Heym’s The Crusaders
  • Ritchie Robertson: Narrative and Violence in George Saiko’s Der Mann im Schilf (1955) and Hans Lebert’s Die Wolfshaut (1960)
  • Mary Cosgrove: Boudoir Society. Violence and Biopolitics in Albert Drach’s Protocool Novels
  • Heike Bartel: »Jenes andre Deutschland«. Paul Celan in Wien und Auf Reisen
  • Martin A. Hainz: Messianismus, mittelbar. Zu Celans Perspektive wider die Gewalt
  • Monika Albrecht: Che Guevara in »Deutsch-Südwest«. Uwe Timms Anti-Kriegsroman Morenga aus interdisziplinärer Sicht

 

Beschreibung: titel-xiKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XI (2005)

  • Olaf Müller: Erinnerungsorte und Orte des Vergessens in der deutschen und französischen Literatur zum Ersten Weltkrieg: das Beispiel des Chemin des Dames
  • Christian Schlösser: »It’s not enough to die; one must learn to disappear«. Blut und Wiedergänger, Krieg und Lyrik in der Weimarer Republik
  • Holger Klein: Home is Utopia. Priestley’s vision of an ideal society
  • Jens Ebert: Vom öffentlichen Interesse an privaten Lebenszeichen. Aspekte des gesellschaftlichen Diskurses über Feldpostbriefe. Ein Forschungsbericht
  • Frank Terhorst: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2001–2002

 

Beschreibung: titel informationKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XII (2006)

  • Michael Kunczik: Public Relations in Kriegszeiten
  • Tanja Thomas, Fabian Virchow: Die Banalisierung des Militärischen und die Militarisierung der politischen Kultur
  • Marek Czyzewski: Langfristige prozessanalytische Betrachtungen und kurzfristige statische Diagnosen bei der Kriegsdeutung
  • Erwin Leibfried: Entwurf einer Phänomenologie des Krieges
  • Jürgen Joachimsthaler: Die Idylle im Krieg
  • Marek Rajch: Polnische Presse unter preußischer Militärzensur
  • Robert Rduch: Darstellung des Ersten Weltkrieges in der Monatsschrift Oberschlesien
  • Uwe Zagratzki: British Football on the Western Front 1915–1918
  • Helga Schreckenberger: Frauen an der Front
  • Matthias Schöning: Gewalterfahrung, politische Adresse und literarische Form im deutschen Kriegsroman
  • Monika Szczepaniak: Konstruktion und Krise der kriegerischen Männlichkeit im Kontext des Ersten Weltkrieges
  • Anne Szyndler: Kann man über den Krieg lachen?
  • Germain Nyada: Zur Kriegsdarstellung und –deutung in Erich maria Remarques Roman Im Westen nichts Neues
  • Janusz Golec: Gewalt, Herrschaft und Krieg im Werk von Ernst Weiss
  • Andrew Barker: Literatur im Kielwasser der österreichischen Kriegspropaganda
  • Lucjan Puchalski: Modalitäten der Kriegsdarstellung in Alfred Döblins Wallenstein
  • Regina Hartmann: Ostpressen in einem Kriegsroman
  • Frank Michael Schuster: Die Wahrnehmung der Juden in Polen im Ersten und Zweiten Weltkrieg
  • Marek Ostrowski: Die Darstellung des Krieges un der deutsch- und polnischsprachigen Presse der Jahre 1939–1945
  • Jens Ebert: Private Mitteilungen als mediale Botschaften
  • Clemens Schwender: Wahrnehmung und Funktion der Massenmedien in Feldpostbriefen des Zweiten Weltkrieges
  • Helmut Peitsch: Heinrich Böll als Leser von Kriegsliteratur und Schreiber von Kriegsbriefen
  • Hubert Orlowski: Sinnkonstruktionen im Kriege
  • Karol Sauerland: Wladyslaw Szlengel als Dichter des Warschauer Ghettos
  • Magdalena Rembowska-Pluciennik: Literary Convention as a Weapon in Information Warfare
  • Elzbieta Nowikiewicz: Anmerkungen zu Leontine v. Winterfeld-Platens Lebenserinnerungen
  • Aleksandra Chylewska-Tölle: Zu Gertrud von le Forts Kriegsdeutung
  • Brigitte Schultze: WAR in Czech Ballads of the Twentieth Century
  • Ralph Winkle: Kontinuität und Diskontinuität ästhetischer Muster in Filmen der dreißiger und vierziger Jahre
  • Manuel Köppen: Der Film in Zeiten des Blitzkrieges
  • Roman Dziergwa: Die antipolnischen Produktionen der deutschen Filmindustrie in der Zeit des Zweiten Weltkrieges
  • Julia Bertschik: Nationalsozialistische Propaganda in den Zeitschriften die neue linie und Die Mode
  • Heinrich Placke: »The Eye is a Strong Seducer«
  • Konrad Klejsa: Discourses of Fear and Desire
  • Walter W. Hölbling: Sergio Leone’s ›Spaghetti Westerns‹ and the Vietnam Years
  • Joanna Drynda: Der Schriftsteller als medialer Zaungast einer Kriegskatastrophe
  • Sigurd Paul Scheichl: Ein Echo der Letzten Tage der Menschheit in Norbert Gstreins Handwerk des Tötens
  • Joanna Firaza: Der Krieg im Spiegel von George Taboris Mutter Courage
  • Matthias Naumann: Krieg im Theater als Fortsetzung/Unterbrechung des Mediendiskurses
  • Günther A. Höfler: Medien/Krieg in deutschsprachigen Stücken des 21. Jahrhunderts
  • Rainer Bendick: Information Warfare in der Schule?
  • Ewelina Kaminska: ›Heimatfront‹ im fiktionalen Kinder- und Jugendbuch der Gegenwart
  • Joanna Jablkowska: Rhetorik des Kriegsfeuilletons
  • Pawel Zimniak: Machtinteresse und Erinnerungsinteressen beim Umgang mit dem Deprivationsphänomen in der deutsch-polnischen Öffentlichkeit
  • Thomas F. Schneider: Documentary Warfare
  • Rainer Emig: War Films – A Retarded Genre?
  • Gudrun Heidemann: Zofia Kuliks televisionäres Fototableau From Syberia to Cyberia
  • Winfred Kaminski: Computerspiele und Krieg

 

Beschreibung: titel-xiiiKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XIII (2007)

  • Jesper Düring Jørgensen: Georg Friedrich Nicolai und Georg Brandes. Ein pazifistisches Intermezzo in Kopenhagen 1918
  • Norman Ächtler: Kriegstrauma und Massenpsychologie
  • Simone Herzig: »Schwache Schmach« und »Ostjudengefahr«
  • John H. Mazaheri: George Eliot and War
  • Jan Lensen: Depicting the German Occupier in Flemish Fiction on the Second World War
  • Uwe Zagratzki: Canadian First nation Soldiers in World War II
  • Mahmoud Al-Ali: Schuldkomplex der Heimkehrergestalt im literarischen Werk von Wolfgang Borchert
  • Sascha Pieper: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2003–2004

 

Beschreibung: titel-xivKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XIV (2008)

  • Bernd Hüppauf: Wie der 11. September zum ersten Tag eines Krieges wurde
  • Fabian Brändle: Unter die Reiter. Zwei Elsässer Handwerker im eisernen 17. Jahrhundert
  • Ursula Meyer: Der kleine Kreuzer Emden aus britischer Sicht
  • Mahmoud Al-Ali: Die Problematik der Identität in Max Frischs Drama Die Chinesische Mauer
  • David Waterman: Representing Self and Other in Pat Barker’s Life Class
  • Sascha Pieper: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2005

 

Beschreibung: titel-xvKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XV (2009)

  • Lars Klein: Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit des Kriegsgeschehens
  • Wolfgang Frindte, Jens Jirschitzka, Susan Gniechwitz, Nicole Haußecker: Terrorismus – mediale Konstruktionen und individuelle Interpretation
  • Heinrich Placke: Die Wahrheit – verdeutlicht oder vertuscht
  • Alexander Schwinghammer: Interagierende Bildmaschinen zwischen Kontinuität und Veränderung
  • Anke Strüver: Geopolitische Diskurse nach 9/11 und der Krieg gegen Afghanistan
  • Jule Hillgärtner: Wie Medien sich im Krieg darstellen
  • Fabian Virchow, Tanja Thomas: Kriegsvideos auf YouTube
  • Johanna Roering: Technolibertäre Newsblogs und der Warrior-Citizen Journalist
  • Martin Bayer: Computerspiele und die Wahrnehmung des Krieges
  • K Neil Jenkings, Rachel Woodward: Representation and self-representation of the soldier in photographs and memoirs
  • Germain Nyada: Krieg in der filmischen réécriture frankophoner afrikanischer Romane am Beispiel Johnny Mad Dog
  • Massimo De Guiseppe: The Impact of the Atomic H-bomb in the Italian Media and Cultural Community
  • Jens Ebert: Die Bedeutung der Feldpost bei der Prägung des Kriegsbildes im 20. Jahrhundert
  • Frank Hischer: Langzeitwirkung des ersten Bilderkrieges
  • Paul Ferstl: Moment und Ewigkeit des Krieges in Jacques Tardis C’était la guerre des tranchées
  • Monika Szczepaniak: Der Kampfflieger als (post)heroische Männlichkeitskonstruktion
  • Sigfrid Hoefert: Zur Darstellung von Kampfhandlungen mit technischen Mitteln
  • Janusz Golec: Neue Kriegsinstrumente und die Versuche einer neuen Kriegsästhetik im deutschen Expressionismus
  • Eberhard Sauermann: Beschönigen und Verschweigen neuer Waffen in der Lyrik des Ersten Weltkrieges
  • Rainer Emig: The Crimean War, the Telegraph, and Florence Nightingale
  • Oliver Lindner: Firearms and the Travel Narrative in Early Eighteenth-Century England
  • Josef Vecera: The image of the Battle of Austerlitz in the museum

 

Beschreibung: titel-xviKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XVI (2010)

  • Isa Freiin von Nolcken: Analyse einer Feldpostsammlung aus dem Zweiten Weltkrieg – zur Darstellung der Komplexität der Quellenart
  • Fabian Brändle: Der hessische Bauer Caspar Preis im Dreißigjährigen Krieg
  • Harald Weiß: Waldemar Bonsels’ literarischer Beitrag zum Ersten Weltkrieg
  • Ursula Meyer: Der Kleine Kreuzer Emden. Literarische Verarbeitung seiner Geschichte in drei Jugendromanen
  • Leonie Marx: Zeitengagement und Kurzgeschichte bei Luise Rinser in der Umorientierungszeit nach 1945
  • Michael Spinner: Clash of Realities
  • Sascha Pieper: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2006

 

Beschreibung: titel-xviiKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XVII (2011)

  • Dörte von Westernhagen: Oskar von Westernhagen – Offizier und SA-Führer
  • Franz Karl Stanzel: Verhüllung und Zweideutigkeit in der Sprache des Krieges
  • Simone Herzig: Politikwissenschaft als Demokratiewissenschaft?
  • Harald Weiß: Die Biene Maja als NS-Zeichentrickfilm?
  • Fabian Brändle: Ulrich Lopachers Soldatenleben in Italien und Südamerika 1860–1870
  • Mahmoud Al-Ali: Der Weg in die innere Freiheit im literarischen Werk Gas II von Georg Kaiser
  • Heinrich Placke: Der Ruanda-Roman Hundert Tage des Schweizer Schriftstellers Lukas Bärfuss
  • Florian Pauls: Themes of Anti-War Songs in Folk and Punk Music
  • Sascha Pieper: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2007

 

Krieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XVIII (2012)

  • Holger Klein: Attitudes to War in Shakespeare and Some Contemporaries
  • Fabian Brändle: Der schweizerische Sonderbundskrieg von 1847 aus der Perspektive des Soldaten
  • Manuel Junge: Das Afrika- und Afrikanerbild in den Texten der Adda Freifrau von Liliencron
  • Benjamin Ziemann: Charleville und Etappe Gent. Zwei kriegskritische Bestseller der Weimarer Republik
  • Mahmoud Al-Ali: Die Vision der Erneuerung im literarischen Werk Gas von Georg Kaiser
  • Martin Blumenthal-Barby: Lang’s Cinema of War
  • Simone Herzig: Entnazifizierung und Re-Education in den westlichen Besatzungszonen
  • Sascha Pieper: War and Literature in the Twentieth Century. Bibliography of studies in literature, linguistics, history, film, and the arts published in 2008

 

Krieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XIX (2013)

  • M.J. Grant: Situating the Music of the Great War
  • Melanie Unseld: Begleitmusik für die Transformation zum Helden
  • Dietrich Helms: Mythenbildung und informelle Propaganda in der deutschen Musikproduktion des Ersten Weltkrieges
  • Dietrich Helms, Kristin Bultmann, Sebastian Vaupel: Verzeichnis von Liedern über Paul von Hindenburg
  • Eva Maria Hois: Zur Typologie von Soldaten und Kriegsliedern im Ersten Weltkrieg
  • Christina Gier: Deciding Musical Morality in American Military Culture During the First World War
  • Tobias Widmaier: Afro-amerikanische Militärkapellen im Ersten Weltkrieg
  • Francois Genton: Lied und Erster Weltkrieg in Frankreich
  • Michael Fischer: Kirchenlied und nationalreligiöse Propaganda
  • Rolf Düsterberg: »Nun danket alle Gott« auf deutschen Bildpostkarten
  • David B. Dennis: First World War Beethoven Reception as Precedent for the Nazi ›Cult of Art‹
  • Stefan Hanheide: Zur Politisierung des deutschen Musiklebens am Beginn des Ersten Weltkrieges
  • Friedhelm Brusniak: Musikalische Liebesgaben deutscher Studenten ins Feld
  • Jens Ebert: Erzählungen von Gesang und Musik in deutschen Feldpostbriefen des Ersten Weltkrieges
  • Stefan Hanheide: Wahrnehmungen von Kriegstragik im Kunstlied während des Ersten Weltkrieges
  • Dorothea Redepenning: Inszenierungen von Männlichkeit und Gewalt
  • Lewis Foreman: British Composers Responding to the Events of 1914–1918
  • Antonio Rostagno: War Images in Italian Music of the Early 20th Century
  • Giselher Schubert: Hanns Eisler und der Erste Weltkrieg
  • Regina M. Sweeney: The Cultural Translations of French Soldiers‘ Soundscapes
  • Sabine Giesbrecht: Der Erste Weltkrieg als Musikerlebnis

 

Krieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XX (2014)

  • Franz Karl Stanzel: Nemesis auf hoher See
  • William D. Ehrhard/Walter Lamar Kehs: »Casey« Kehs Remembers World War II
  • Joelle Beurier: Redefining Genders in World War One France
  • Silke Fehlemann: The War Experience of German Woman Writers 1914–1918
  • Marco Mondini: The Warlike Hero in World War I Literature: The Italian Case
  • Betriz Pichel: Bodies and Masculinity in French Photography during the First World War
  • Thomas F. Schneider: (De-)Constructions of Masculinity in German Literary Anti-War Texts on World War I, 1914–1918

 

Dichtung und WahrheitKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XXI (2015)

  • Erhard Jöst: Der literarische Agitator Theodor Körner
  • Fabian Brändle: Zur Autobiographie des Handschuhmachers, Kürassiers und Kriegsinvaliden Johann Christoph Pickert (1787–1845)
  • Florian Brückner: Authentifizierungsstrategien, Verschleierung von Fiktionalität und politisierender Wahrheitsanspruch im Kriegsroman der Weimarer Republik
  • Nadine Seidel: Ein Ausgabenvergleich von Manfred von Richthofens Der rote Kampfflieger
  • Dieter Storz: Zur Neuausgabe von Wilhelm Michael Schneiders Infantrist Perhobstler
  • John H. Mazaheri: À propos de la guerre dans La Chapelle ardente de Gabriel Marcel
  • Richard Albrecht: Ein politikhistorisches Kapitel des jungen Ernst Bloch
  • Fabian Brändle: Zum Tagebuch des bayerischen Pfarrvikars und Abtes Maurus Friesenegger aus dem Dreißigjährigen Krieg

 

http://www.v-r.de/cover/600b/1086974/9783847106319.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XXII (2016)

  • Hiltrud Hänzschel, Inge Hansen-Schaberg: Einleitung
  • Reinhold Lütgemeier-Davin: Anita Augspurg, Lida Gustava Heymann, Helene Stöcker und Gertrud Baer im Schweizer Exil
  • Johannes F. Evelein: Pazifismus, Gewalt und Exil im Denken Ernst Blochs
  • Adriane Feustel: Alice Salomons Auseinandersetzung mit dem Krieg
  • Swen Steinberg: Kurt Doberer, das Exil und das Wissen über moderne Kriegstechnologie
  • Charmian Brinson: Deutsche und österreichische Frauen in der britischen Internierung
  • Elisabeth Lebensaft, Christine Kanzler: Deportationen deutschsprachiger Flüchtlinge nach Australien
  • Reinhard Andress: »Propaganda-Arbeit« gegen das »Dritte Reich« und das Bemühen um eine Nachkriegsordnung im lateinamerikanische Exil: Benno Weiser Varon
  • Hans R. Vaget: Zu Thomas Manns Kriegsschriften im Exil
  • Burcu Dogramaci: Politische Zeichnungen von Richard Ziegler und Walter Trier für Die Zeitung
  • Hiltrud Häntzschel: Egon Larsens kritische Überlegungen zur Propagandapraxis des Deutsche Dienstes der BBC
  • Florian Traussnig: Die österreichische Exilantin Vilma Kuerer als subversive Propagandastimme des US-Kriegsgeheimdienstes OSS
  • Ursula C. Klimmer: Die deutschsprachigen »black-propaganda«-Teams des britischen Geheimdienstes
  • Irmela von der Lühe: Die Kriegsreportagen Erika Manns
  • Matthias Uecker: Wie Heinrich Hauser den Amerikanern Deutschland erklärte
  • Thomas Irmer: Ernst G. Preuss und die Lehren aus der deutschen Geschichte
  • Ktaja Schubert: Zweimal Krieg und Exil in der Sowjetunion: Hedda Zinner und John Erpenbeck

 

http://www.v-r.de/cover/600b/1096413/9783847107729.jpgKrieg und Literatur/War and Literature Jahrbuch/Yearbook XXIII (2017)

  • Fabian Brändle: Erinnerungen von Rekruten und Soldaten an den Dienstalltag in der Schweizer Armee, 1870–1914
  • Benjamin Ziemann: Martine Niemöllers Bericht über die deutsche U-Bootflotte im Ersten Weltkrieg
  • Alice Cadeddu: Curzio Malaparte und Die Revolte der heiligen Verdammten
  • John H. Mazaheri: La Notion de Patrie das Clerambault de Romain Rolland
  • Walter Kluge: Britische Maler und die beiden Weltkriege: Pat Barkers Life Class, Toby‘s Room und Noonday
  • Serge Schmid: Soldatenkonstruktionen in Uwe Timms Morenga